Sie sind hier:

Aktuelles

Beim Wertungsfinale in Frankreich erfolgreich

Thomas Köninger qualifizierte sich im Mai 2017 bei den Wertungsspielen im Elsass für das Wertungsfinale in Paris.

Dort trat der 14-jährige Keyboardspieler nun am Dienstag 24. Oktober 2017 zum Finale der « Académie Musical de France » im Atrium de Chaville bei Versailles -einem Vorort von Paris- gegen die besten Keyboardspieler seiner Leistungsgruppe aus ganz Frankreich an.

Mit den Stücken « Rock around the Clock» und «Pull Marine» hat sich Thomas Köninger mit 20 bzw. 25 Punkten von 30 möglichen Punkten den fünften Platz erspielt.

Thomas Köninger hat seine Finalisten-Medaille vor versammelten Publikum, samt Jury und Wettbewerbsgruppe mit Stolz entgegengenommen.

Diese Leistung erfüllt auch seine Ausbilderin Frau Claudine Lutz mit großer Freude.

Die gesamte Vorstandschaft des Akkordeonvereines gratuliert Thomas Köninger an dieser Stelle zu der hervorragenden Leistung und wünscht ihm weiterhin musikalischen Erfolg.

Claudine Lutz und Thomas Koeninger

Auf dem Foto von links:

Claudine Lutz, Thomas Köninger

Bei den Bezirksjugendspielen erfolgreich

Am Samstag 14.10.2017 fanden in der Werkrealschule in Kehl-Kork die Bezirksjugendspiele des Deutschen Harmonikaverbandes - Bezirk Ortenau - statt. Insgesamt rund 50 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Ortenaukreis waren zu einem musikalischen Kräftemessen angetreten, mit dabei auch drei Jugendliche des Akkordeonvereins Appenweier. Hervorragend vorbereitet und offensichtlich bestens aufgelegt zeigten sie durchweg beeindruckende Leistungen.

In der Altersklasse IV Akkordeon mit Standartbass (12 Jahre) wurde Viktor Keln mit 38 von 50 möglichen Punkten Fünfter. Jonas Mainzer erspielte sich in derselben Altersklasse den 2. Platz mit 45 Punkten.

Lukas Mainzer erreichte in der höchsten Altersklasse VIII Akkordeon mit Standartbass (16 – 25 Jahre) als Jüngster seiner Gruppe den 3. Platz mit 43 Punkten.

Alle drei durften mit den hervorragenden Ergebnissen einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle drei Teilnehmer zu dem großartigen Erfolg.

 Siegerehrung

Auf dem Foto von links:

Lukas Mainzer, Jonas Mainzer, Viktor Keln

Trommeln gebastelt

Beim diesjährigen Fereinprogramm der Gemeinde Appenweier beteiligten wir uns auch.

Unsere Jugendleiter Katja und Lukas bastelten an einem Freitagnachmittag mit den angemeldeten Kindern Trommeln aus Tontöpfen. Mit Schere, bunten Papier und viel Kleister konnten sich alle kreativ austoben und am Ende enstanden sehr schöne Trommeln, die die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen durften.

Ferienprogramm2 

 

Ferienprogramm1                    

Pokale in die Ortenau

Der DHV Bezirk Mittelbaden hat am 15.07.2017 die Nachbarbezirke Karlsruhe und Bezirk Ortenau zum Bezirkswettbewerb der Akkordeonjugend Mittelbaden eingeladen. Jonas und Lukas haben mit Erfolg daran teilgenommen.

Jonas startete in der Altersklasse 3 (11 Jahre) und wurde mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ Erster in seiner Altersklasse. Er spielte insgesamt 3 Lieder (Rumpelstilzchen von Tilo Schlunck, Sundown von Jürgen Schmieder und Tango Fieber von Jürgen Schmieder).

Lukas startete in der Altersklasse 6 (16 Jahre und älter), welche auch die höchste Altersklasse ist. Nach einem spannenden Wettbewerb wurde er nach der Lokalmatadorin Cora Jergler mit dem Ergebnis „Hervorragend“ Zweiter. Von Lukas wurden die Stücke Libertango, Balkan-Fieber und Tic Tico vorgetragen.

Für die Mainzer-Brüder war es ein sehr erfolgreicher Tag in Mittelbaden und Sie sind hochmotiviert für die Bezirksjugendspiele der Ortenau am 14.10.2017 in Kork.

 Lukas Jonas Rheinstette

Vereinsausflug

Der diesjährige Vereinsausflug führte alle aktiven Spieler/innen, Ehrenmitglieder und Vorstandschaftsmitglieder zusammen mit Patner/in und Familie nach Breisach.

Treffpunkt war der Bahnhof in Appenweier. Nach einer ca. zweistündigen Zugfahrt und einem kurzen Fußmarsch wurden wir bereits von der Breisacher Fahrgast-Schifffahrt-Truppe erwartet. Wir durften an einer zweistündige Schiffsrundfahrt mit deutschem Altrhein und französischem Rheinseitenkanal teilnehmen. Sogar eine Schleusung in der großen Schleuse Vogelgrün haben wir erlebt. Hierbei bekam man zum Teil etwas Spritzwasser ab, was bei dem heißen Wetter aber eine erfreuliche Abkühlung war.

Danach hatten alle noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Ob eine Stärkung im Biergarten, flanieren in der Altstadt, ein Spaziergang am Rheinufer oder die Besichtigung des Münsters - es war sicherlich für jeden etwas dabei ehe es mit dem Zug wieder zurück ging.

Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag.

  a (125) verb.

Copyright © Akkordeonverein Appenweier 2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.